K-Wurf vom Tüfelsland

 

Alle Informationen zu Eltern:

 

Hiltrud vom Tüfelsland

Astor vom Bärenbest (Loki)

   
   
Beschreibung von Hiltrud: Beschreibung von Loki:

Hiltrud ist eine mittelkräftige blonde Schönheit mit kräftigem Kopf und hellblonden Deckhaar mit korrekten Aufhellungen. Die korrekte Rute wird etwas seitwärts getragen. Die Ohren sind korrekt. Hiltrud ist eine lernfreudige und arbeitseifrige Hündin mit einem sehr ausgeprägten Spiel- und Beutebrieb und einem freundlichen offenen Wesen. Hiltrud wird im IPO Sport geführt undsomit in den Sparten Fährte, Unterordnung und Schutzdienst ausgebildet. Es macht großen Spaß mit ihr.

Gesundheit: HD-B1 (G), Augen o. B., DM N/N

Zuchtbuchnummer: 37891-15, Geb. am 31.12.2015 Größe 65 cm, Gewicht 30 kg, Röhrbeinumfang 12 cm


Zuchtprüfungen: NZB, JB, ZTP

 

 

Loki ist ein temperamentvoller großer derber Rüde mit einem kräftigen typvollen Kopf, korrekt getragener Rute und korrekten Ohren. Er hat ein schlicht gewelltes Haarkleid von korrekter Länge und knapper Markenzeichnung. Die Markenfarbe ist ein kräftiges mittelblond. Der unbefangene, freundliche und problemlose Rüde zeigt einen ausgeprägten Spiel- und Beutetrieb.

Gesundheit: HD-A1 (G), Augen o. B., DM N/N

Zuchtbuchnummer: 36866-14, Geb. am 01.02.2014 Größe 68 cm, Gewicht 40 kg, Röhrbeinumfang 16 cm

Prüfungen: BH/VT

Zuchtprüfungen: NZB, JB, ZTP

 

   
   
Alle Zahlen, Daten, Fakten von Hiltrud bei: Alle Zahlen, Daten, Fakten von Loki bei:
   
Die Eltern von Hiltrud Die Eltern von Loki
   
Mutter von Hiltrud: Mutter von Loki:
   
Elisa ex canis lupus

Hawaii von Acro-Bado                        

   

   
Vater von Hiltrud:   Vater von Loki:
   
Mirko vom Hause Luka Chico vom Schondratal    
   

   
Ausstellungen:

Ausstellungen:

   
sehr gut 3

Vorzüglich 1, BOB

   
 Zuchtwerte: 87-0-90-111-96-116  
   

 

Wenn Sie Interesse an Welpen aus dieser Verpaarung haben, können Sie jetzt schon Kontakt mit uns aufnehmen.


weitere Bilder von Loki

 













29.01.2019

Sie sind da, die kleinen K Tüfelchen

 

Am 29.01.2019 hat Hiltrud vom Tüfelsland von 11 Uhr bis 16.45 Uhr, in nur 5 3/4 Stunden ganz souverän 9 kleine Tüfelchen auf die Welt gebracht. Meine kleine Muschel hat die Geburt super gelassen und instinktsicher gemeistert, ich bin so stolz auf mein kleines Mädchen.

Jetzt kümmert sich Hiltrud rührend und sehr fürsorglich um drei schwarzmarkene Rüden und fünf schwarzmarkene Hündinnen. Die Welpen sind propper, agil und wohlauf und tüchtig am saugen und schlafen und Hiltrud hat sich mittlerweile von den Strapazen der Geburt erholt.

Die mittlerweile in die Jahre gekommene weiße Wurfkiste wurde eine Neue mit integrierten Wärmeplatten ersetzt. Die Welpen sollen den best möglichsten Start ins Leben bekommen und dafür ist das beste gerade gut genug für die kleinen K Tüfelchen.

 

Die Geburtsgewichte können sich sehen lassen:

Uhrzeit Geschlecht Farbe Gewicht Markierung
11:00 Hündin

sm

590 g Doppelpunkt Po rot
11:25 Rüden sm 640 g Punk Po blau
11:35 Hündin sm 570 g Punkt Po rot
11:58 Rüden sm 555 g Punkt Rücken blau
12:23 Hündin sm 585 g Punkt Kopf rot
13:47 Rüden sm 550 g Punkt Kopf blau
15:30 Hündin sm 610 g Punkt Rücken rot
16:00 Hündin sm 475 g Punkt Hals rot
16:45 Hündin sm 470 g Punkt Schulter rot

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 






Die erste Lebenswoche

Am Sonntag den 03.02.2019 kamen die Zuchtwarte Ulli Tragbar und Britta Kalmus vorbei, um die bezaubernden Tüfelchen in Augenschein zu nehmen. Bei der Erstabnahme wurden keine zuchtausschließenden Fehler festgestellt.

Leider hat in der Nacht vom 03.02. auf den 04.02. eine kleine Hündin unsere Welt schon wieder verlassen, obwohl ich Sonntag abend noch in der Tierklinik Germersheim beim Notfalldienst mit ihr vorstellig wurde.

Vermutlich hat die Kleine bei der Geburt etwas Fruchtwasser in die Lunge bekommen, woraus sich dann eine Lungenentzündung entwickelt hat. Leider kam jede Hilfe zu spät.

Die Namen stehen nun auch fest:

Die Rüden heißen: Karlheinz, Konrad und Keppler

Die Hündinnen heißen: Klara, Kahlan, Karla, Kristel und Käthe.





Die zweite Lebenswoche

Die 2. Woche verlief ebenso turbulent wie die erste. Leider verstarb nochmals eine kleine Hündin.....

Die dritte Lebenswoche

 

Die 3. Woche ist nun entspannter. Die 7 Zwerge nehmen gut zu, wachsen von Tag zu Tag und werden immer mobiler.

Sie bellen, knurren und wackeln schon ganz schön flink durch die Wurfkiste, die jetzt erweitert wurde, damit die K-linge ihrem Bewegungsdrang freuen Lauf lassen können.

Erste Spielversuche sind nun beobachtbar. Die Zähnchen brechen nun durch und diese werden auch schon ausprobiert.

Die ersten Milchmahlzeiten aus dem Schälchen sind auch verputzt und anschließend wird zufrieden zusammengekuschelt geschlafen.

 






































Die vierte Lebenswoche


Die Welpen hatten heute Ihren ersten Fototermin. Gar nicht einfach die Rasselbande ins rechte Licht zu rücken. Wie immer gibt es die Welpen die sich auf Anhieb in Pose schmeißen und die Anderen bei denen man vier Anläufe braucht bis ein brauchbares Bild rauskommt.


Zeitgleich zum Fotoshooting sind die Welpen heute ins Gartenhaus gezogen. Die neue Welpenwelt wurde sofort erforscht und in Beschlag genommen. Ein Rüde tat sich besonders hervor und wurde im laufe des Nachmittag in Columbus umgetauft. Seine Geschwister hatten sich zu einem Mittagsschlaf zurückgezogen und er untersuchte alleine jeden einzelnen Quadratmeter des Freilaufes.

 
























































... und hier das Ergebnis der Einzelbilder

Hündin Markierung Po rot





Hündin Markierung Kopf rot




Rüde Markierung blau


Rüde Markierung Rücken blau




Rüde Markierung Kopf blau




Hündin Markierung Doppelpunkt rot



Hündin Markierung Hals rot






Auch das Rätsel zum Tod der beiden Welpen ist gelöst. Ein Virusinfekt hat unbarherzig zugeschlagen.



Die fünfte Woche

 

Die K-chen sind nun 5 Wochen alt und entwickeln sich alle weiterhin prächtig, so wie es sein soll. Sie sind sehr fidel, aktiv und munter und so richtig propper. Auch das Spielen hat sich weiterentwickelt, es wird wilder und lautstarker. Die 7 Zwerge toben, raufen, bellen und knurren, es wird gezerrt und geschüttelt und die Geschwister gekniffen, aber auch noch viel geschlafen.

Die Spielgeräte im Welpenabenteuerspielplatz werden ausprobiert und getestet und Neues wird sofort erkundet. Die Welpen sind neugierig, zeigen großes Interesse an Spielzeugen, die sie dann durch die Gegend tragen oder miteinander darum raufen und sie sind sehr menschenbezogen.

Das abendliche Kuscheln vor dem Schlafengehen wird von den Zwergen sehr genossen. Jeder will Körperkontakt, auf den Arm genommen und beschmust werden. Die K-linge sind einfach bezaubernd.

 

 











































© 2010 by Anja Löffler Hovawarte vom Tüfelsland Startseite Impressum Gästebuch